irland


Irland

Was für ein Land !!!!

 

Vor der Nordwestküste Europas liegt diese Insel wie ein moosgrüner Stein im Meer. Seine üppige Vegetation verdankt Irland einem milden Klima, das widerrum durch das Zusammenspiel vom Golfstrom und atlantische Winden entsteht. Mit dem Winden kommt der Regen - und mit ihm oft dramatischen Lichtwechsel, bei denen nicht selten ein Regenbogen am Himmel leuchtet.

Die poetische Kraft der irische Natur ist Grundstoff für unendliche Geschichten, die sich rund um die Grüne Insel und der Bewohner erzählen lassen. Eine sehr tolle und spannende Insel mit sehr schöne Sehenswürdigkeiten, wo ich nachher noch mal zu sprechen kommen werde.

 

Mildes Klima und eine wunderbare Landschaft:

Das wechselhafte irische Klima schuf eine unvergleichliche Landschaft, und wer holprigschmalen Straßen über das Land fährt, identifiziert auf Anhieb die viel besungenen "forty shades of green". Und im lichten Schatten von Baumriesen blühen Azaleen und Rhodondendren, wachsen Farne und Gräser.

Das irische Wetter is natürlich schön - zwischen den Regenschauern, betweenthe showers, wie die Iren augenzwinkernd verraten. Aber Spaß beiseite, in Irland gibt es in der Tat "lots of weather", etwa zu übersetzen mit "jede Menge Wetter". Der wärmenden Golfstrom sorgt für ein ein ganzjähriges mildes Klima. Weiße Winter sind außenordentlich selten, und im Sommer steigt das Thermometer kaum über 20 Grad. Beständigt Südwestwinde sorgen für eine dauernde Brise. Ein häufiger Begleiter ist der Regen, meist als kurzer Schauer oder Irish mist, das heißt Sprühregen.

 

 
 
 

Die Geschichte Irlands

400 v.Chr. - 2. Jh. n. Chr.

Kelten spanischen Ursprungs kommen nach Irland und siedeln in vielen kleinen Königsreichen.

Der Handel mit Britannien und dem römischen Gallien führt zu Christiansierung der ersten Kelten.

8. Jh.

Das Christentum ist im gesamten Land verbreitet, das Schulwesen eingeführt,

kirchliche Führer sind den weltlichen gleichgestellt

1543

Heinrich VIII., König von England, unterwirft Irland in der Schlacht von Maynooth

1845

Kartoffelmissernten führten zu einer Hungersnot, in deren Verlauf

eine Millionen Menschen sterben und eine weitere Millionen

das Land verlässt

1916

Die Partei Sind Féin ("Wir für uns") bildet ein irisches Parlament (Déil Eireann).

England antwortet nur mit Waffengewalt, die RIA entsteht

1921

Irland wird politisch geteilt

1973

Irland tritt der EG (Europäischen Gemeinschaft) bei.

2002

Euroeinführung

2004

Irland führt das totale Rauchverbot in allen öffentlichen Einrichtungen ein.

2005

Umstellung auf das metrische System. Seitdem werden Geschwindigkeiten in Kilometern und nicht mehr in Meilen gemessen.

2007

Die britische Armee beendet nach 38 Jahre ihren Einsatz in Nordirland

 

Hier unter diesem Link Hier mal schauen  könnt ihr noch einiges mehr

über die Geschichte Irland erfahren , da ich nur eine kleine zusammen Fassung

hier geschrieben habe.

 

 

Sehenswürdigkeiten

 

 

 

Was man braucht sind Zeit und natürlich viele Tipps, welche Dinge man bei seinem Irland Urlaub auf keinen Fall versäumen darf. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die attraktivsten Irland Sehenswürdigkeiten mal etwas genauer vor. Neben den Schönheiten der irischen Natur finden Sie hier auch Museen in Irland, Burgen, Gärten und Strände. Tourismus in Irland ist so abwechslungsreich wie das Leben.

Wer z.B. den Süden Irlands besucht, genauer gesagt, die Grafschaft Kerry, der kommt am Ring of Kerry, einer Panoramastrecke, 170 Kilometer entlang der Westküste, einfach nicht vorbei.

Ein Stückchen weiter im Norden, in der Grafschaft Clare, findet man den Burren. Eine beeindruckende Karstlandschaft, die sich auf rund 300 Quadratkilometern erstreckt und einzigartige Pflanzen hervorbringt, darunter eine Vielzahl an Orchideen.

Nicht weit davon entfernt, eine der populärsten Irland Sehenswürdigkeiten, die Cliffs of Moher, die bekanntesten Steilküsten des Landes mit der wohl schönsten Aussicht unter anderem auf die Aran Inseln.

Tourismus in Irland beschränkt sich auf den Süden, doch auch Nordirland ist eine Reise wert. Einige der schönsten Gegenden und interessantesten Attraktionen Irlands liegen im Nordosten.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!